Integration in Holzkirchen

In Holzkirchen engagieren sich viele Mitbürger(innen) in der Flüchtlings- und Asylhilfe, in der individuellen Betreuung von Migrantinnen und Migranten sowie in Patenschaften und Initiativen zur Integration von Ausländern in das lokale Gemeindeleben.

 


Integration im ländlichen Raum

21. April 2018 - In diesem Jahr fand die Jahrestagung der AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migrations- und Integrationsbeiräte Bayerns) in Kempten statt. Unter dem Leitthema "Stadt, Land, Partizipation" wurden insbesondere Aspekte der Integration in den ländlichen Regionen Bayerns diskutiert. Aus dem Landkreis Miesbach nahmen Max Niedermeier (Integrationsbeauftragter des Landkreises) und Frank Strathmann (Projektverbund Integration Holzkirchen) an der Veranstaltung teil.

Überregionaler Austausch

13./14. April 2018 - An einem ersten Austauschtreffen des durch die Arge Alp geförderten Projektes "IBE - Integration durch Bürgerschaftliches Engagement" (Laufzeit: 01.01.2018 - 30.06.2020) nahmen aus Holzkirchen Balbine Greithanner, Franz Lutje, Horst Bertram und Frank Strathmann teil.

Bei der Begegnung mit Akteuren aus anderen Modellregionen (Salzburg, Innsbruck, St. Gallen und Ostallgäu) wurden insbesondere Projekte zur Integration von Flüchtlingen in lokale und regionale Gemeinschaften diskutiert.

Neue Sprecherin des HK Asyl

10. April 2018 - Bei einem Austauschtreffen der Koordinatoren des Helferkreises Asyl Holzkirchen wurde Frau Balbine Greithanner zur neuen Sprecherin der Koordinatorengruppe des Helferkreises bestellt. Sie tritt damit die Nachfolge von Sibylle König an.

Für Anfragen, Anregungen und die Beratung von Ehrenamtlichen steht Frau Greithanner Ihnen unter E-Mail b.greithanner@online.de oder Telefon 0152 260 95 616 als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Mit-Mach-Pyramide für Migranten

1. März 2018 - Das Projekt "EVI - Ehrenamt verstärkt Integration" geht in die Verlängerung. Es ist ein Teil des vom lagfa bayern e.V. organisierten Projektverbundes "Miteinander Leben - Ehrenamt verbindet". Die Projektleitung 2018/19 haben Thomas Nowak und Nasratullah Wali übernommen.

Mit EVI sollen Migrantinnen und Migranten in das Holzkirchner Vereinsleben integriert werden. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten lag hierbei im Jahr 2017 beim Kennenlernen der Flüchtlinge und in der Vermittlung in Holzkirchner Sportvereine. Im Jahr 2018 sollen im Rahmen einer "Mit-Mach-Pyramide" konkrete Engagementprojekte für Migranten in Holzkirchner Vereinen durchgeführt werden.